Wann kann sich ein Investment in IPOs für Anleger auszahlen?

Wann kann sich ein Investment in IPOs für Anleger auszahlen?

Beitrag Redaktion
Beitrag Redaktion

Für Sie als Anleger kann die Investition in eine Neuemission eine spannende Chance darstellen, wenn besonders interessante Unternehmen den Börsengang wagen. Eine solche Emission wird auch als IPO (Initial Public Offering) bezeichnet. Das an die Börse gehende Unternehmen selbst gelangt auf diese Weise an Kapital, um Innovationen und weiteres Wachstum zu finanzieren. Wir erläutern Ihnen den Hintergrund von IPOs und sagen Ihnen, wie Sie am wahrscheinlichsten Profit aus Ihrem Investment ziehen können.

Behalten Sie Investment in IPOs im Blick mit TAI-PAN BörsensoftwareSmartInvestor

Dies ist der Unterschied zwischen einem IPO und einem direkten Börsengang

Bei einer Neuemission bzw. einem IPO verkauft die jeweilige Firma neue Aktien im Rahmen des Börsengangs. Das bedeutet dann aber auch, dass das Unternehmen mehr Einfluss auf das eigene Geschäft preisgibt. Um eine Neuemission zu realisieren, wird eine Emissionsbank benötigt. Hierbei handelt es sich um Banken, die für den jeweiligen Emittenten die Wertpapieremissionen übernimmt und in diesem Zuge die Wertpapiere auf den entsprechenden Märkten platziert.

Handelt es sich hingegen um einen direkten Börsengang, können die frühen Investoren ihre Wertpapiere auf öffentlichen Märkten verkaufen. Dadurch haben diese die Möglichkeit, den Lohn für die Starthilfe bzw. für die frühen Investitionen in Form höherer Verkaufspreise einzustreichen. Das Unternehmen selbst muss bei einem solchen direkten Börsengang dann keine weiteren Aktien ausgeben. Sie verlieren in diesem Fall also keinen weiteren Einfluss. Zudem spart das Unternehmen die Gebühren, die bei einer Emission unter Mitwirkung einer Emissionsbank anfallen.

Nutzen Sie alle zur Verfügung stehenden Informationen

Anders als bei einer Blackbox, also dem mittels Computersteuerung generierten Traden, erhalten Sie als Anleger bei einem IPO genügend Informationen. Sie kaufen also nicht die berühmte „Katze im Sack“, sondern treffen Entscheidungen auf Basis von aufbereiteten und kommentierten Fakten und Zahlen. Die Entscheidung, ob sich ein Investment in eine neue Geschäftsidee oder in ein neues Unternehmen lohnt, liegt letztlich ganz allein bei Ihnen.

Lernen Sie in 5 Lektionen und dem Newsletter die Chartanalyse mit TAI-PAN End of Day kennen. Völlig kostenlos natürlich!

Spekulieren Sie besser nicht auf kurzfristige Zeichnungsgewinne

Die Vergangenheit spricht diesbezüglich erst einmal dafür, dass sich eine Investition dieser Art lohnen kann. Denn die IPO-Historie wirkt erst einmal ermutigend. So hat sich demnach ein sehr großer Teil der IPOs positiv entwickelt. Dabei sollten Sie allerdings nicht den Fehler begehen, auf schnelle Zeichnungsgewinne aufgrund eines hohen Interesses der Medien zu spekulieren. Dafür stellt der Bereich IPO das falsche Segment dar. Dies liegt in erster Linie an den langwierigen Prozessen im Vorfeld des Börsengangs. Die Erfahrung zeigt diesbezüglich, dass kurzfristig in der Regel keine riesigen Kurssprünge des festgelegten Ausgabekurses zu erwarten sind.

Prominentes Beispiel Facebook: Zu IPO-Beginn rutschte der Kurs unter den Ausgabepreis

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen reinen Neuling oder um ein bereits zuvor etabliertes Unternehmen handelt. Als zum Beispiel Facebook das erste Angebot von Wertpapieren platzierte, kam es im weiteren Verlauf sogar zu längeren Schwächephasen mit Kursen, die mitunter deutlich unter dem Ausgabepreis rangierten. Das macht deutlich, dass auch der Kurs etablierter und besonders finanzkräftiger Unternehmen beim Initial Public Offering kurzfristig keine Zeichnungsgewinne verbuchen können.

Die langfristige Perspektive ist entscheidend

Für Sie als Anleger bedeutet diese Erfahrung bzw. Erkenntnisse, dass auch Abwarten keine falsche Strategie darstellt. Es ist daher in vielen Fällen ratsam, erst nach der ersten Angebotsphase in einen entsprechenden Kurswert einzusteigen. Das wesentliche Kriterium für den Einstieg ist nämlich vielmehr die langfristige Perspektive. Denn auch das zeigt das Beispiel Facebook: Mit genügend Ausdauer und einem langen Atem in Verbindung mit einem guten und glücklichen Händchen steigen gleichzeitig auch die Chancen, erfolgreich an der Börse zu agieren. Dies gilt im besonderen Maße für IPOs.

Das könnte Sie neben „Investment in IPOs“ auch interessieren:

Beitrag Redaktion
Beitrag Redaktion
Erfolgreich traden mit Point and Figure Charts

Erfolgreich traden mit Point and Figure Charts

Point and Figure Charttechnik bietet Transparenz und eindeutige Signale Für das Trading sind funktionierende Charttechniken unerlässlich. Während in den USA ...
Die 51 erfolgreichsten Aktien weltweit [und wie man sie findet]

Die 51 erfolgreichsten Aktien weltweit [und wie man sie findet]

Wenn Sie Aktien kaufen, dann möchten Sie Gewinne erzielen. Das heißt: Sie suchen nach Aktien, die steigen – am besten ...
Klimawandel und KI - warum Sie jetzt Ihre Anlagestrategie überdenken sollten

Klimawandel und KI - warum Sie jetzt Ihre Anlagestrategie überdenken sollten

Der Klimawandel ist als Thema allgegenwärtig. Nicht umsonst befassen sich Politik und Wirtschaft intensiv mit dieser Thematik. Die globalen Klimaziele ...
Die Elite-Strategie - Frappierend einfach

Die Elite-Strategie - Frappierend einfach

Die Elite-Strategie – Frappierend einfach Der US-Vermögensverwalter Meb Faber hat mit dem IVY-Portfolio eine Methode entwickelt, um die Strategien der ...
Divergenzen Trading und wie Sie davon profitieren [mit Beispielen]

Divergenzen Trading und wie Sie davon profitieren [mit Beispielen]

Wann beginnt ein Trend und wann kommt der richtige Zeitpunkt zum Einstieg? Diese Frage stellt man sich beim Trading immer ...
Discount-Broker - auf diese Faktoren sollen Sie achten

Discount-Broker - auf diese Faktoren sollen Sie achten

Gerade private Trader möchten möglichst günstig handeln. Schließlich mindern hohe Gebühren und Transaktionskosten die möglichen Erträge, die Sie durch eine ...

Newsletter

Schließen Sie sich über 3000 Tradern an, die regelmäßig unseren Newsletter erhalten. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Risikohinweis: Futures, Aktien und Devisenhandel beinhalten ein erhebliches Risiko und sind nicht für jeden Anleger geeignet. Ein Investor könnte ganz oder mehr als das investierte Kapital verlieren. Risikokapital ist Geld, das verloren gehen kann, ohne die finanzielle Sicherheit oder den Lebensstil zu gefährden. Nur Risikokapital sollte für den Handel verwendet werden und nur diejenigen mit ausreichendem Risikokapital sollten den Handel in Betracht ziehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Indikator für zukünftige Ergebnisse.
..